Chronik - 2015

2015 

 

Trotz Aufregung sehr gute Leistungen: Thai-Kickbox-Prüfung in Eschershausen

 

 Eschershausen (red). Kürzlich fand wieder eine Thai-Kickbox-Prüfung für Kinder im Kampfsport-Center Battmer in Eschershausen statt. Unter der Leitung von Thai-Kickbox Meister Joachim Battmer wurden bei den Kindern die Anfänger sowie die fortgeschrittenen Kickboxer geprüft. Für einige war es die erste Prüfung, was an der Aufregung sichtlich zu ersehen war, trotzdem zeigten die Prüflinge sehr gute Leistungen. Nach der Prüfung waren alle Prüflinge schließlich erleichtert, als ihnen das Ergebnis mitgeteilt wurde, dass alle die Prüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad bestanden hatten. Zum nächsthöheren Gürtelgrad haben bestanden: Levin und Lian Meyer, Eileen und Celina Schmidt, Damian Nagel, Sebastian Hapke, Jonathan Kohlenberg, Lisa-Fee Hart, Carlos Fromberg, Jan Wedekind, Luca Kreikenbohm sowie Viktor Fischer. Wer gern auch einmal an einen Thai-Kickbox Training teilnehmen möchte, ist recht herzlich eingeladen. Das Kindertraining ist jeden Freitag von 16 bis 17 Uhr. Die Erwachsenen trainieren immer donnerstags von 18 bis 20 Uhr. Weitere Informationen gibt es [hier]. Foto: Battmer Trotz Aufregung sehr gute Leistungen: Thai-Kickbox-Prüfung in Eschershausen - Auf Twitter teilen.

 

 

Joba Jitsu Ryu-Prüfung: Sechs Prüflinge erfolgreich

 

 

 Eschershausen (red). Kürzlich fand wieder eine Prüfung in Joba Jitsu Ryu (Selbstverteidigung) im Kampfsport-Center Battmer in Eschershausen statt. Unter der Leitung von Joba Jitsu Meister Meister Joachim Battmer - 4. Dan - wurden die Anfänger sowie Fortgeschrittene geprüft. Für einige war es die erste Prüfung, trotzdem zeigten die Prüflinge sehr gute Leistungen. Die Prüfung beinhaltete Fallschule, Grundtechniken, Angriffe mit den Stock und Messer sowie freie Angriffe mit einem und mehreren Angreifern. Nach der Prüfung waren alle Prüflinge erleichtert als ihnen das Ergebnis mitgeteilt wurde. Alle haben die Prüfung zum nächst höheren Gürtelgrad bestanden und freuten sich diesbezüglich natürlich. Bestanden haben: Simone Richter (gelber Gürtel), Johannes Tiurin und Paul Peltzer (jeweils orangfarbener Gürtel), Simon Scheffel und Torben Böker (jeweils grüner Gürtel) sowie Dr. Axel Linneweber (brauner Gürtel). Weitere Informationen zum Joba Jitsu Training gibt es unter www.ksc-battmer.de.

 

 

Westdeutscher Meister im Kickboxen kommt aus Eschershausen

 

 Westdeutscher Meister im Kickboxen kommt aus Eschershausen Westdeutscher Meister im Kickboxen kommt aus Eschershausen. Foto: BattmerEschershausen (red). Kürzlich fand in Boffzen vor vollen Besucherrängen die Meisterschaft im Taekwondo und Kickboxen statt. Bereits am frühen Vormittag erschienen Kämpfer, Trainer, Betreuer und Besucher aus ganz Deutschland zu diesem besonderen Ereignis des Kampfsports. Mehrere Stunden wurde die Wettkämpfe im Taekwondo durchgeführt, bevor am Nachmittag das Kickboxen in den Rubriken Leicht-, Halb- und Vollkontakt beginnen konnte. Vom Kampfsport-Center Battmer in Eschershausen traten dabei gleich mehrere Kämpfer an und stellten sich dem jeweils dreiminütigen Wettbewerb. Westdeutscher Meister in seiner Klasse wurde dabei Jakob Weibert vom Kampfsport-Center Battmer, der seinem gut trainierten Gegner mit harten und dauernden Schlägen zusetzte und sodann den Kampf nach Punkten klar für sich entscheiden konnte. Jakob Weibert hat seine gesamte Kampfsportausbildung bis hin zum Meister bei Meister Joachim Battmer, Inhaber des Kampfsport-Center Battmer, durchlaufen. Auch die weiteren Kämpfer des KSC konnten Erfolge verzeichnen: Christian Lehmann sowie Dennis Müller wurden ihn ihren Gewichtsklassen Kickbox-Vicemeister und Michel Möller erlangte den 3. Platz nach einem sehr harten Kampf, bei dem sich beide Kickboxer alles abverlangten. Jan Wedekind musste seinen Kampf vorzeitig wegen einer Nasenverletzung beenden. Bei den Kickbox-Kids erreichte Damian Nagel den 2. Platz. Westdeutscher Meister im Kickboxen kommt aus Eschershausen. Foto: Battmer 

 

 

 

 

 Nervendruckpunkt-Seminar

 

Nervendruckpunkt- Seminar unter der Leitung von Meister Joachim Battmer 4. Dan Joba Jitsu Ryu

 

 

 

Kinder üben Selbstverteidigung in Eschershausen

 

 

 Eschershausen (red). Kürzlich ging im Kampfsport-Center Battmer in Eschershausen ein Anfängerkurs in Selbstverteidigung für Kinder zu Ende. Geleitet wurde der Kurs von Meister Joachim Battmer, Träger des 4. Dan Joba Jitsu Ryu. Ziel des Unterrichts war es den teilnehmenden Kindern aufzuzeigen, wie mit einfachsten Selbstverteidigungstechniken, Kommunikation und Stimmübungen in Notsituationen eine Gefahr minimiert werden kann. Darüber hinaus wurden die Kinder geschult, welches Verhalten in diesen Notsituationen wichtig ist. Auch ein gestellter Ernstfall zum Üben der Selbstverteidigungstechniken mit einem Angreifer in Vollschutzmontur wurde durchgeführt. Hier wurden die Kinder von einem erfahrenen Trainer angegriffen. Ziel der Übung war es, dass sie sich mit Schreien, Schlägen und Tritten vom Angreifer befreien konnten, so dass sie anschließend weglaufen konnten. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und einige werden auch weiterhin am Selbstverteidigungsunterricht bei Meister Battmer teilnehmen. Wer auch gern einmal am Selbstverteidigungsunterricht teilnehmen möchte, ist ins Kampfsport-Center recht herzlich eingeladen. Das Training findet immer mittwochs und freitags von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr satt. Infos gibt es unter 05534/1610 oder 0173/75224497 und www.KSC-Battmer.de

 

 

Frauen üben für Ernstfall: Meister Battmer referiert über Selbstverteidigung

 

 

 (red). Kürzlich fand im Kampfsport-Center Battmer in Eschershausen ein Kurs in Selbstverteidigung für Frauen statt. Geleitet wurde der Kurs von Meister Joachim Battmer - 4. Dan Joba Jitsu Ryu. Unterrichtet wurden die Teilnehmerinnen in der Bedeutung der Distanzen in der Selbstverteidigung, Kommunikation und Stimmübungen. Im Anschluss wurden den Frauen einfache, aber effektive Selbstverteidigungstechniken für den Notfall gezeigt. Zudem nannte Leiter Joachim Battmer allgemeine Verhaltenstipps im Ernstfall. Damit die erlernten Techniken nicht nur theoretisch bekannt waren, würde diese in einer inszenierten Situation mit einem Angreifer in Vollschutzmontur direkt eingeübt. Ziel der Übung war es, dass sich die Frauen mit Schreien, Schlägen und Tritten vom Angreifer befreien konnten, so dass diese anschließend weglaufen konnten. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und einige werden auch weiterhin am Selbstverteidigungsunterricht bei Meister Battmer teilnehmen. „Wer auch gern einmal am Selbstverteidigungsunterricht teilnehmen möchte, ist ins Kampfsport-Center recht herzlich eingeladen“, so Battmer. Das Training findet immer montags von 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr, mittwochs von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr und Freitags von 20 Uhr bis 21 Uhrsatt. Infos gibt es unter 05534/1610 oder 017375224497 und www.KSC-Battmer.de 

 

 

Kampfsport-Center Battmer spendet 500 Euro an das Haus der Jugend Einbeck

 

Einbeck (kp). In einem symbolischen Akt überreichte Joachim Battmer einen Scheck in Höhe von 500 Euro, der für die Zwecke und Interessen des „Haus der Jugend“ gedacht sein soll. Das Geld setzt sich aus Spenden zusammen, die bei ein er vergangenen Kampfsportveranstaltung in der Sporthalle Eschershausen zusammengetragen werden konnte. Joachim Battmer richtete aufgrund des 10-jährigen Bestehens des eigenen Kampfsportcenters in Zusammenarbeit mit der Kampfsportorganisation „Martial Arts Association“ ein Benefiz-Großseminar aus. Im Haus der Jugend in Einbeck werden zudem jeden Montag und Mittwoch von 17-18 Uhr Selbstverteidigungskurse für Jungen und Mädchen ab 6 Jahre angeboten. Joachim Battmer wird dabei stets persönlich vor Ort sein. Zudem gibt es die Gelegenheit, im Zeitraum vom 3. Bis 5. August von 10:00 bis 11:30 Uhr an einem Schnupperkurs teilzunehmen. Für alle anderen Interessierten gilt: Das Kampfsportcenter Battmer hat von Montag bis Freitag geöffnet und kann jederzeit besucht werden. Freitags wird zudem immer der sogenannte „Krav Maga“ angeboten, ein israelischer Selbstverteidigungskurs. Foto: kp

 

 

 Kindergarten "Die wilden Raben" freut über eine großzügige Spende des Kampfsport-Center Battmer

Kindergarten "Die wilden Raben" freut über eine großzügige Spende des Kampfsport-Center Battmer. Foto: mmEschershausen (mm). Am Montagmorgen empfing Kindergartenleiterin Rosemarie Kiefer Joachim Battmer sowie Bernd Höhle im Foyer des Kindergartens. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des im Ort ansässigen Kampfsport-Centers bekam das Team um Besitzer Joachim Battmer den Zuschlag ein Benefiz-Großseminar "Martial-Arts-Day" in Eschershausen zu veranstalten. Diesen Zuschlag bekamen sie von Bernd Höhle aus Stadthagen, der dieses Event gegründet hat. Insgesamt 600 Teilnehmer aus der ganzen Welt folgten den Ruf in die Raabestadt. Auf acht Bühnen wurden in 45 Minuten Einheiten 35 verschiedene Kampfstile präsentier. "In jedem Jahr werden Teilerlöse an Kinderprojekte gespendet", berichtete Bernd Höhle gegenüber der Redaktion. "Wir wollten dem Ort mit einem Teilerlös etwas zu kommen lassen und haben uns für den Kindergarten entschieden", begründet Joachim Battmer die Entscheidung für den Kindergarten in Eschershausen. Kindergartenleiter Rosemarie Kiefer sprach im Namen des Kindergarten den Dank über die Spende in Höhe von 500 Euro aus, die in das Kinderprojekt "Tabaluga" fließen werden. Foto: mm




 Schnupperkurs Selbstverteidigung: Joachim Battmer schult Kinder für Extremsituationen


Einbeck (kp). Die Ferienpass-Aktion genehmigte allen interessierten Kindern von acht bis zehn Jahren, einen Schnupperkurs für Selbstverteidigung zu absolvieren. Das Training beinhaltete neben Handgriffen zur Abwehr von Übergriffen auch theoretische Aspekte, die einer körperlichen Auseinandersetzung vorbeugen sollten. Insgesamt verlief der Schnupperkurs über drei Tage. Die Trainingseinheit betrug 90 Minuten und konnte insgesamt zehn Teilnehmer, überwiegend Mädchen, verbuchen. Alle Kinder, die am Schnupperkurs teilgenommen haben, können anschließend nach den Sommerferien jeden Montag von 17 bis 18 Uhr die erlernten Techniken vertiefen. Selbstverständlich sind auch alle anderen Kinder ab 6 Jahre angesprochen, die nicht an der Ferienpass-Aktion teilnehmen konnten. Schnupperkurs Selbstverteidigung: Joachim Battmer schult Kinder für Extremsituationen. Foto: kp



Ferienpassaktion Kickboxen für Kids: Kampfsport-Center Battmer begeistert Kinder in Kreiensen


Kreiensen (red). In Kreiensen in der Sporthalle der Grundschule fand erstmals in diesem Jahr eine Ferienpassaktion im Kickboxen, ausgerichtet vom Kampfsport-Center Battmer aus Eschershausen, statt. Mit 15 Teilnehmern war der Schnupperkurs so gut wie ausgebucht. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm ging es weiter mit Grundtechniken. Dann folgte das Schlagpolstertraining. Zwischendurch wurde immer mal wieder eine kleine Pause eingelegt, in der die Kids viele Fragen hatten. Meister Battmer beantworte diese natürlich ausführlich und gerne. Zu guter letzt gab es noch ein Reaktionsspiel. Hier mussten die Kids versuchen Schläge mit einem Schaumstoffstock auszuweichen und abzuwehren. Zum Schluss bekamen alle Teilnehmer von Meister Battmer noch eine Autogrammkarte, worüber sich alle riesig freuten. "Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und einige Teilnehmer haben schon angekündigt, dass sie regelmäßig am Kickboxtraining teilnehmen möchten", resümierte Trainer Battmer nach der Veranstaltung.




Erfolgreiche Prüfung im Anti Terror Streetfight



Eschershausen (red). Kürzlich fand wieder eine Prüfung in Anti Terror Streetfight (Selbstverteidigung) im Kampfsport-Center Battmer in Eschershausen statt. Unter der Leitung von Anti Terror Streetfight-Meister Joachim Battmer wurden die Anfänger sowie Fortgeschrittene geprüft. Für einige war es die erste Prüfung, trotzdem zeigten die Prüflinge sehr gute Leistungen. Die Prüfung beinhaltete Fallschule, Grundtechniken, Angriffe mit den Stock und Messer sowie freie Angriffe mit einen und mehrere Angreifer. Nach der Prüfung waren alle Prüflinge erleichtert als ihnen das Ergebnis mitgeteilt wurde, dass alle die Prüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad bestanden haben. Zum nächsthöheren Gürtelgrad haben bestanden: Dennis Müller, Paul Peltzer, Christian Lehmann alle gelber Gürtel. Andreas Jürgens und Thorsten Vieth zum orangenen Gürtel. „Wer gern mal an einen Anti Terror Streetfight Training teilnehmen möchte, ist recht herzlich eingeladen. Das Training findet jeden Montag von 19:30 bis 20:30 Uhr statt.


 
Taekwondo Prüfung im Kampfsport-Center Battmer



Eschershausen (red). Vor den Sommerferien fand im Kampfsport-Center Battmer wieder eine Taekwondo Prüfung statt. Die Prüflinge kommen aus der Kinder und Erwachsenengruppe. Trainiert werden sie von Meister Joachim Battmer (4. Dan Taekwondo) und Christoph Albrecht (2. Grad Taekwondo). Die Prüflinge wurden in den bereichen Grundtechniken, Formen, Partnerübungen, Selbstverteidigung, Kampf und Bruchtest geprüft. Prüfer waren Meister Joachim Battmer sowie Meister Lutz Migge (1. Dan Taekwondo) Die Anspannung war allen Prüflingen anzusehen und trotzdem haben diese super Leistungen gezeigt. Die Prüfung zum grünen Gürtel hat Karina Meiselbach bestanden. Zum grünen Gürtel mit blauen Streifen darf man Jasmin Helmer gratulieren. Bei den Erwachsenen hat Dr. Axel Linneweber sowie Jan Magnus die Prüfung zum blauen Gürtel und Christoph Albrecht zum roten Gürtel bestanden. Foto: KSC Battmer

{youtube}STzlZWHO6qw{/youtube}



Ein voller Erfolg - „Martial-Arts-Day“ in Eschershausen anlässlich des 10-jährigen Jubiläums vom Kampfsport-Center Battmer




Eschershausen (eul). Der großartige Tag der Kampfkünste mit 600 Teilnehmern und jeder Menge Zuschauern am „Martial-Arts-Day“ des Kampfsportcenters Battmer in der Sporthalle Eschershausen war ein voller Erfolg. Mitdem Ausmaß der Veranstaltung hat keiner gerechnet, doch am Ende des Tages blickte man auf eine sehr gut organisierte und abgelaufene Veranstaltung zurück, die noch lange sehr positiv in Erinnerung bleiben wird. Das Benefiz-Großseminar fand großen Anklang und das Motto „Miteinander statt gegeneinander“ wurde sehr gut umgesetzt und auch das Catering konnte sich schnell auf die Situation einstellen. Trotz der Schlange beim Einlass und den überfüllten Umkleiden kam es zu keiner Auseinandersetzung im Verlauf des Tages. Auf acht Bühnen wurden in 45 Minuten Einheiten 35 verschiedene Kampfstile präsentiert - zum Beispiel Wing-Chun, Jiu-Jitsu, Krav Maga, Taekwondo, Kick-Techniken und bewaffnete Angriffe. Auch viele Teilnehmer aus dem Ausland – der Schweiz, Belgien, Griechenland, Montenegro oder Frankreich – waren in die kleine Raabestadt für das große Fest angereist. Auch, um die 50 Großmeister und Referenten nicht zu verpassen, die lehrreich referierten. Immer wieder neben dem Training nahmen sie sich Zeit für Fachgespräche und Erinnerungsfotos. Auch die kleinen Gäste hatten riesigen Spaß, wie an der Tiger-Kids Action/Selbstverteidigung und vielen anderen Aktionen. Gegen 17:00 Uhr endete das Event mit einem Gruppenfoto. Es waren so viele Teilnehmer, sodass die gesamte Breite der Sporthalle für das Foto gebraucht wurde. Anschließend gab es noch die Sports-Award-Gala in Buchhagen, auf der 260 Gäste ausgiebig gefeiert haben. Zahlreiche Ehrungen und Vorführungen, wie zum Beispiel Samurai, Shaolin, Krav Maga und der Sizilianische Messerkampf, rundeten den Abend ab. Alle Teilnehmer, Referenten und Veranstalter sind sich einig, dass es ein wunderbarer Tag der Kampfkünste war.










01.06.2015

10-jähriges Jubiläum des Kampfsportcenter Battmer - Spannende Kampfkünste am „Martial-Arts-Day 2015“ erleben

Eschershausen (red).  Eine große Vielfalt an bewundernswerten Kampfstilen wird zum 10-jährigen Jubiläum des Kampfsportcenter Battmer auf acht Bühnen in Eschershausen präsentiert. „Miteinander statt gegeneinander“, lautet das Motto. Egal ob Anfänger oder Meister, jeder ist herzlichst eingeladen, beim Martial-Arts-Day am 13. Juni teilzunehmen. [Mehr HIER auf der Weser-Ith News]

 

     Frauen lernen die ultimative Notwehr

 Eschershausen. Kürzlich fand im Kampfsport-Center Battmer in Eschershausen ein Kurs in Selbstverteidigung für Frauen statt. Geleitet wurde der Kurs von Meister Joachim Battmer 4.Dan  Joba Jitsu Ryu. Unterrichtet wurden die Themen: Vorbeugendes Verhalten, um erst gar nicht in Verteidigungssituationen zu geraten, Schlag und Tritttechniken, Befreien aus  Festhaltetechniken, Hebeltechniken und Einsatz von Hilfsmittel. Üben der Selbstverteidigungstechniken mit einem Angreifer in Vollschutzmontur. Hier wurden die Teilnehmer von einem  erfahrenen Schüler angegriffen. Ziel der Übung war es, dass sie sich mit Schreien, Schlägen und Tritten vom Angreifer befreien konnten, so dass sie anschließend weglaufen  und sich in  Sicherheit bringen konnten.

 

 

 

 

 

 

 

                    Kobutan Seminar 

Kürzlich fand im Kampfsport-Center Battmer in Eschershuasen ein Seminar in Nervendrucktechniken mit dem Kobutan (Mini Stick) statt. Geleitet wurde das Seminar von Meister Joachim Battmer 4. Dan Joba Jitsu Ryu.
Der Mini Stick auch als Kobutan oder Fauststock bekannt ist ein Schlüsselanhänger als effektives Verteidigungsmittel.
Unterrichtet wurden die Themen: Ziele am menschlichen Körper, Griffhaltungen, Verteidigungen gegen Greifen am Kragen, gegen Schlag- und Trittangriffe, Umklammerungen, gegenWürgeangriffe, Handgelenksbefreiungen und Bodentechniken.
Es hat allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht.
Wer auch gern einmal am Selbstverteidigungsunterricht teilnehmen möchte, ist recht herzlich eingeladen.